Geeister Apfelstrudel mit Honigdatteln

20—30 Min

Krönender Abschluss unseres Weihnachstmenüs und raffinerte Variante eines österreichischen Klassikers: Geeister Apfelstrudel. Statt in den Ofen geben wir die Fülle in das Tiefkühlfach und anschließend wird dieser Strudel mit Teig umhüllt und herausgebacken. Abgerundet wird das ganze mit Honigdatteln, Pecannüssen und feinen Pistazien.

Zutaten 4 Portionen

  • 4 Eier
  • 250 mlObers
  • 65 gZucker
  • 1 Bio-Zitrone, Saft und Zesten davon
  • 200 ggeriebene Äpfel
  • 1 Pkg.Strudelteig
  • 6 Stk.Bio-Datteln
  • 1 Handvoll Pecannüsse
  • 3 ELHonig
  • 2 ELkandierte Orangen
  • 1 TLApfelstrudel Gewürzzubereitung
  • 1 Pkg.Pistazien gehackt
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. 1

    Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Zucker mit Eigelb und Apfelstrudelgewürz über einem Wasserbad schaumig schlagen und anschließend
    abkühlen lassen.

  2. 2

    Schlagobers steif schlagen und kalt stellen. Erkaltete Eigelbmasse mit den geriebenen Äpfeln und Zitronensaft verrühren.

  3. 3

    Obers und Eiweiß nacheinander unterheben. Die Masse in eine eckige, 1cm hohe Form füllen und für etwa 12 Stunden tiefkühlen.

  4. 4

    Wenn die Masse gefroren ist in 2x5cm große Balken schneiden, mit dem Strudelteig einwickeln und in heißem Fett kurz goldbraun backen. Dann abtropfen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

  5. 5

    Die geviertelten Datteln mit Honig, Nüssen und den kandierten Orangen vermengen und rundherum verteilen. Zuletzt mit gehackten Pistazien bestreuen.